abrechnen


abrechnen

* * *

ab|rech|nen ['aprɛçnən], rechnete ab, abgerechnet:
1. <tr.; hat abziehen:
die Unkosten vom Gewinn abrechnen.
2. <itr.; hat
a) die Schlussrechnung aufstellen:
er schloss den Laden und rechnete ab.
b) Rechenschaft über die Ausgaben ablegen; Schulden und Forderungen verrechnen:
ich muss nachher noch mit dir abrechnen.
3. <itr.; hat (jmdn.) zur Rechenschaft ziehen, sich (an jmdm.) rächen, es (jmdm.) heimzahlen:
mit seinen [politischen] Gegnern abrechnen.

* * *

ạb||rech|nen 〈V.; hat
I 〈V. intr.〉
1. Rechenschaft ablegen
2. eine (endgültige) Rechnung aufstellen u. bezahlen
3. mit jmdm. \abrechnen
3.1 Rechenschaft über die Ausgaben ablegen (erhalten) u. das nicht verbrauchte Geld zurückgeben (zurückerhalten)
3.2 〈fig.〉 die moral. Schuld eines anderen feststellen u. ihn zur Rechenschaft ziehen
II 〈V. tr.〉 einen Betrag \abrechnen rechnend (von einer Summe) abziehen ● das musst du \abrechnen 〈fig.〉 das darfst du nicht berücksichtigen

* * *

ạb|rech|nen <sw. V.; hat:
1. von einer Summe abziehen:
die Mehrwertsteuer a.;
Ü das abgerechnet (nicht berücksichtigt), bin ich einverstanden.
2.
a) eine Schlussrechnung aufstellen:
die Kasse a.;
sie hat schon abgerechnet;
b) mit jmdm. eine Geldangelegenheit in Ordnung bringen:
mit dem Taxifahrer a.
3. sich mit jmdm. wegen einer moralischen Schuld auseinandersetzen, jmdn. zur Rechenschaft ziehen:
nach all diesen Ereignissen werden wir mit denen a.

* * *

ạb|rech|nen <sw. V.; hat: 1. von einer Summe abziehen: die Mehrwertsteuer a.; Ü das abgerechnet (nicht berücksichtigt), bin ich einverstanden; abgerechnet das bisschen Einmaligkeit ist einer wie der andere beschaffen (Th. Mann, Krull 257). 2. a) eine Schlussrechnung aufstellen: die Kasse a.; sie hat schon abgerechnet; b) mit jmdm. eine Geldangelegenheit in Ordnung bringen: mit dem Taxifahrer a. 3. sich mit jmdm. wegen einer moralischen Schuld auseinander setzen, jmdn. zur Rechenschaft ziehen: Nach dem Krieg werden wir mit diesen Brüdern a., darauf kannst du dich verlassen (Ott, Haie 347); Nachdem die Söhne mit ihren Vätern abgerechnet hatten, rechneten nun die Töchter mit ihren Müttern in Buchform ab (Brückner, Quints 115).

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abrechnen — V. (Mittelstufe) eine Rechnung bekommen und sie begleichen Beispiele: Ich muss noch mit der Renovierungsfirma abrechnen. Habt ihr schon abgerechnet? abrechnen V. (Aufbaustufe) einen Betrag von etw. abziehen Synonyme: subtrahieren, abzählen… …   Extremes Deutsch

  • Abrechnen — Abrèchnen, verb. reg. act. 1) Durch Rechnen absondern, abziehen. Diese zehn Thaler müssen von der Summe abgerechnet werden. 2) Mit einem abrechnen, zusammen rechnen, und die Rechnung schließen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abrechnen — abrechnen, Abrechnung ↑ rechnen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Abrechnen — ist gut bezahlen. Es wird nämlich damit eine Activ und Passivschuld zugleich berichtigt und überdies kann auf diesem Wege ein böser Schuldner noch zur Leistung seiner Zahlung gezwungen werden …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • abrechnen — ạb·rech·nen (hat) [Vt] 1 etwas (von etwas) abrechnen etwas von einer Summe, einer Zahl abziehen / subtrahieren: die Unkosten vom Umsatz abrechnen; die Steuern vom Lohn abrechnen; [Vi] 2 am Ende eines bestimmten Zeitraums eine Rechnung machen:… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abrechnen — 1. abstreichen, abzählen, abziehen, wegnehmen; (bayr., österr.): wegzählen; (Math.): subtrahieren; (Wirtsch.): abschreiben. 2. a) eine [Schluss]rechnung aufstellen; (ugs.): Kassensturz machen; (Kaufmannsspr.): Kasse machen; (Wirtsch., Kaufma …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abrechnen — avrechne …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • abrechnen — ạb|rech|nen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • mit j-m abrechnen — [Redensart] Auch: • mit j m quitt werden • j m etw. heimzahlen • eine alte Rechnung begleichen Bsp.: • Ich werde mit ihm abrechnen, ganz egal, wie lange das dauern mag! • Endlic …   Deutsch Wörterbuch

  • subtrahieren — abrechnen; absetzen; abziehen * * * sub|tra|hie|ren [zʊptra hi:rən] <tr.; hat: eine Zahl von einer anderen in einem rechnerischen Vorgang wegnehmen /Ggs. addieren/: zwei von drei subtrahieren. Syn.: ↑ abziehen. * * * sub|tra|hie|ren 〈V. tr.;… …   Universal-Lexikon